Heinrich Latz mit Sieg bei den Internationalen Dänischen Meisterschaft

Internationale Dänische Meisterschaft der Leichtathletiksenioren 21. bis 23.8. 2020 Greve bei Kopenhagen

Heinrich Latz gewinnt mit sensationeller Leistung die 400m der M65

In Gesprächen mit ehemaligen Mannschaftskameraden der LAZ Schleiden entwickelte sich für Heinrich Latz die Idee, sich als Rentner wieder in der Seniorenleichtathletik zu versuchen. Herbert Mussinghoff war es, der ihn zu ersten Trainingsterminen in der Trainingsgruppe Zülpich des Team Voreifel im Oktober 2019 begleitete. Die ersten Schritte im leistungssportlichen Training waren anstrengend und schmerzhaft, da der Körper nach einer Trainingspause von etwa 50 Jahren erst an die hohen Belastungen herangeführt werden mußte. Heinrichs Kommentar: „ Ohne die medizinischen Ratschläge der drei Ärzte im Trainingsteam hätte ich schon das Handtuch geworfen“. Neben Dehnungsprogrammen der verkürzten Muskulatur war die Verbesserung der allgemeinen Kraft und Beweglichkeit im Fokus der Übungen. Die Belastungen des Lauftrainings mußten langsam gesteigert werden. In einem Trainingslager im Dezember in Teneriffa zeigte sich das besondere Talent für geschmeidige Lauftechnik und sehr gute Schnelligkeitsausdauer. Während des Corona Lockdowns standen einsame Trainingseinheiten auf Wald- und Wiesenwegen auf dem Programm. Im Mai konnte Heinrich mit Gerd Wasmuth auf der Bahn mit dem spezifischen Langsprinttraining beginnen.

Die internationalen Meisterschaften von Dänemark in Greve, einem Vorort von Kopenhagen, boten eine gute Gelegenheit zum Einstieg in das Wettkampfprogramm. Beim 100m-Lauf am Samstag konnte Heinrich die im Training schon recht gute Technik in Start- und Beschleunigung nicht ganz abrufen, erreichte aber dennoch in guten 15.03s den dritten Platz der Altersklasse M65. Nach dem Lauf stellte Heinrich fest. „Hier ist das Starttraining von Ernst gefordert“.

Zwei Stunden später wollte er im 400m-Lauf seine Trainingsbestzeiten verbessern. Heirnich konnte in einem starken Feld locker mitlaufen und passierte mit 35s zwei Sekunden schneller als geplant die 200m. Ab 250m schob er sich kontinuierlich nach vorne und kurz vor der Zielpassage passierte er den Läufer vor ihm und siegte . Es war ein eindrucksvoller und harter Fight, der die sensationelle Zeit von 71,63s erbrachte. Damit unterbot er um einige Sekunden seine persönlichen Erwartungen und die Qualifikationsnorm für die DM.

Und hier der Link zur vollständigen Ergebnisliste.

 Heinrich Latz 01 Heinrich Latz 02