Zülpicher Sportlerehrung - ein Fest für die Leichtathleten

In einem schönen Rahmen im Zülpicher Forum fanden am Dienstag den 10.12.2019 nach vielen Jahren wieder die Sportlerehrung der Stadt Zülpich statt. Geehrt wurden zwölf Mannschaften, 2 Tanzpaare und 21 Sportlerinnen und Sportler, von denen die Leichtathleten 10 Sportler stellten.
Schon zu Beginn der Veranstaltung ehrte Bürgermeister Ulf Hürtgen die Zülpicher Leichtathletik Jugend aufgrund ihrer eindrucksvollen Erfolge:    
  • Als erster Regio-Meister der Leichtathletik-Abteilung des TuS Chlodwig Zülpich geht Tobias Niemer in die Annalen ein. 2018 konnte er den Blockwettkampf (ein 5-Kampfes, der je nach Block aus anderen Disziplinen beseht) der Jugend M15 in Euskirchen für sich entscheiden.

  • Im Jahr 2019 errungen dann in der Altersklasse W15 bei den Regionsmeisterschaften der Blockwettkämpfe in Zülpich auch Bibiane Wollersheim im Block Lauf und Rabea Bücker (W15) im Block Wurf den Sieg bei den Regio Meisterschaften. In Ihren jeweiligen Spezialitäten dem Bereich Lauf und Wurf erreichten sie zusätzlich tolle Platzierungen in den Nordrheinbestenlisten. Bibiane über 2000m auf Platz 15 und Rabea im Diskuswurf auf Platz 11.

Im Jahr 2019 durften nun erstmals auch unsere Leichtathleten der W12 und M12 an Regio-Meisterschaften teilnehmen. (In den jüngeren Jahrgängen werden noch keine Regio-Meisterschaften durchgeführt). Hier sorgten unsere weiblichen Schülerinnen des Jahrgangs 2007 gleich mit vielen ersten Plätzen für Furore:

  • Ebenfalls als Regionsmeisterin bei den Regio-Blockmehrkämpfen in Zülpich wurden Pia Hürtgen für Ihren Sieg im Block Sprint/Sprung und Lisa Mauel für Ihren Sieg im Block Lauf geehrt.

  • Charlotte Jänchen erzielte gleich drei Einzelsiege bei den Regionsmeisterschaften.
    Hallen-Regionsmeisterin in Übach-Palenberg im 60m Sprint
    Doppel-Regionsmeisterin bei den Regio-Einzelmeisterschaften in Euskirchen über 60m Sprint und im Weitsprung

  • Für gleich 5 Titel bei den Regionsmeisterschaften wurde Lisanne Wollersheim geehrt.
    Hallen-Regionsmeisterin in Übach-Palenberg im Kugelstoßen
    Dreifache Regionsmeisterin bei den Regio-Einzelmeisterschaften in Euskirchen über 60m Hürden, im Diskuswurf und Speerwurf (beide Wurfdisziplinen mit Vereinsrekord)
    Regionsmeisterin bei den Regio-Blockmehrkämpfen in Zülpich im Block Wurf.
Die Regionsmeisterschaften sind zugleich die höchsten Meisterschaften, an denen unser jungen Nachwuchssportlerinnen der W12 teilnehmen durften. Nordrhein-Meisterschaften oder deutsche Meisterschaften beginnen erst ab der Altersklasse U16. Dennoch wusste Bürgermeister Ulf Hürtgen von weiteren Glanzleistungen zu berichten:
  • In der 4*75 m Staffel, stellten die vier Mädchen mit einer Leistung von 42,77 Sekunden mit über 3 Sekunden Abstand einen neuen Vereinsrekord auf. Pia, Lisanne und Charlotte wurden aufgrund ihrer Leistungen zusätzlich eingeladen bzw. nominiert bei den Regionsvergleichskämpfen Ihre Region zu vertreten. In der weibliche Jugend U14 starteten Pia und Charlotte für die Staffel der Regio Südwest. Auch wenn nicht alle Wechsel ganz perfekt waren konnten Sie hier ihre Sprintstärken ausspielen und erkämpften sich einen sehr guten 7. Platz in 41,82s. Beide starten noch in der W12 und mussten somit in diesem Sportfest gegen die 1 Jahr ältere Konkurrenz antreten.

  • Gleiches gilt für Lisanne Wollersheim die Ihre Region gleich doppelt über 60m Hürden und im Speerwurf vertreten durfte. Herausragend war hierbei Lisannes Speerwurf. Mit 26,66m im dritten Versuch „haute so richtig einen raus“ und belegte hiermit im Gesamtklassement den 4. Platz. In einer Einzelwertung rein ihres Jahrgangs hätte sie hiermit den Wettkampf sogar deutlich gewonnen. Mit diesem Wurf verbesserte Lisanne ihren eigenen Vereinsrekord um über 4 Meter und führt im Speerwurf die Nordrhein Bestenliste des Jahres 2019 souverän an.
 
In der zweiten Hälfte der Veranstaltung zum Abschluss der Ehrungen der TuS Sportler wurden auch unsere Leichtathletik Senioren von Bürgermeister Ulf Hürtgen geehrt.
 
  • Matthias Balduwein für den Titel bei den Nordrheinwestfalen-Meisterschaften in Düsseldorf im 200m Lauf der M65 sowie den Titel bei den Nordrheinmeisterschaften im Weitsprung. Zusätzlich errang er den 4. Platz im Weitsprung bei den Deutschen-Senioren-Meisterschaften in Mönchengladbach.
     
  • Herbert Mussinghoff, der in 2018 die Nordrhein-Meisterschaft im Diskus- und Speerwerfen in Mönchengladbach der Altersklasse M65 gewann und bei den deutschen Meisterschaften im Diskus- und Speerwerfen den Vizetitel errang. 2019 lief es dann für Herbert nun in der Altersklasse M70 „wie am Schnürchen“: Nordrhein Senioren-Meister in Kevelaer im Diskus- und Speerwerfen, Westfälischer Senioren-Meister in Gladbeck im Diskus- und Speerwerfen und Deutscher-Seniorenmeister der AK M 70 im Diskuswerfen.

  • Abschließend für den TuS wurde dann unser Vereinsvorsitzender Dr. Gerd-Rüdiger Wasmuth geehrt, der immer noch allen TuS Sportlern als leuchtendes Vorbild auch sportlich vorsteht.Bei den Nordrhein-Senioren-Meister 2019 siegte er im 200 m Lauf und wurde Vizemeister im 100m Lauf der Altersklasse M75.Im Jahr 2018 erzielte er den 8.Platz im 400m Lauf bei den Deutschen-Senioren-Meisterschaften der Altersklasse M70 in Mönchengladbach.Und weiterhin unvergessen ist Gerd-Rüdigers Teilnahme bei den Senioren-Europameisterschaften im dänischen Aarhus 2017, bei denen er mit neuem Kreisrekord über 400 m einen tollen 16. Platz erzielte und sich zugleich für die 4x400 m Staffel in der deutschen Nationalmannschaft qualifizierte. Mit dieser gewann er dann in fabelhaften 4:51.66 den Titel Europameister.
 
Allen geehrten Sportlerinnen und Sportlern an dieser Stelle noch mal herzlichen Glückwunsch!
 
Sportlerehrung1 Sportlerehrung2 Sportlerehrung5Sportlerehrung3 Sportlerehrung4